In welchem Land sind die Leistungen eines Musikers umsatzsteuerpflichtig?

In Kürze dargestellt:

Für musikalische Leistungen gibt es im Umsatzsteuerrecht eine Sonderregelung. Für musikalische Leistungen ist der Ort der Leistung grundsätzlich dort, wo die Leistung tatsächlich erbracht wird. Dies gilt vor allem für Konzertaufführungen und andere Leistungen, die in einem aktiven Tun bestehen. Auch für eine unterrichtende Tätigkeit ist der Ort der Leistung dort, wo der Unterricht tatsächlich stattfindet.

Welche umsatzsteuerlichen Regelungen gelten für mich?

Wenn du dich also fragst, welche umsatzsteuerlichen Regelungen gelten für mich, dann kannst du vereinfacht davon ausgehen, dass du, wenn du einen Auftritt hast, ein Konzert spielst oder einen Schüler unterrichtest, dort umsatzsteuerpflichtig bist, wo du tätig wirst. Ist das Konzert in Deutschland, dann gelten die deutschen Regeln. Entsprechende Ausführungen findest du in diesem Kurs zu den Themen: Kleinunternehmerregelung, Umsatzsteuerfreiheit oder ermäßigtem Steuersatz. Findet dein Auftritt allerdings im Ausland statt, dann gelten die Regelungen des Auslandes. So lange du im europäischen Ausland auftrittst, ist das weniger problematisch, denn das europäische Umsatzsteuerrecht ist harmonisiert. Du kannst davon ausgehen, dass im Ausland dem Grunde nach die gleichen Regeln gelten, wie in Deutschland.  

Was mache ich, wenn ich im Ausland umsatzsteuerpflichtig bin?

Dass das ein gewisses Problem ist, hat auch der Gesetzgeber erkannt. Deshalb hat er das sog. reverse charge Verfahren eingeführt. Zumindest gilt das für Europa. Sofern du deine Leistung an einen anderen umsatzsteuerlichen Unternehmer im Ausland erbringst, ist dieser ausländische Unternehmer für die Organisation deiner umsatzsteuerlichen Belange zuständig. Du schreibst deine Rechnung ohne Umsatzsteuer. Unter die Rechnung schreibst du: Der Ort der Leistung für das Konzert liegt im europäischen Ausland. Es kommt das reverse charge Verfahren zur Anwendung. Der Leistungsempfänger muss dann die Umsatzsteuer für dich abführen oder eine Befreiung für dich beantragen. Das ist dann alleine sein Problem.

Was ist, wenn ich selbst ein Konzert im Ausland veranstalte?

Das ist schwierig. Dann solltest du auf jeden Fall steuerlichen Rat bei einem sachkundigen Berater im Ausland einholen, um dir keine blutige Steuernase zu holen.