Gründungsfragebogen Beitragsbild

1.3 | Meistere den Gründungsfragebogen

Sobald du eine selbständige Tätigkeit aufnimmst, solltest du dich beim Finanzamt anmelden und regelmäßig eine Einkommen- und eine Umsatzsteuererklärung abgeben. Die zeitnahe Bearbeitung aller steuerlichen Pflichten schafft Klarheit und Sicherheit. Du kannst nicht durch die Aufforderung zur Abgabe von Steuererklärungen für zurückliegende Jahre überrascht werden. Das ist sehr beruhigend und hält den Kopf frei für die künstlerische Tätigkeit.

Es kann sein, dass du dir auf diese Weise etwas unnötige Arbeit machst, weil du als Selbständiger Steuererklärungen abgibst, obwohl du gar nicht zur Abgabe verpflichtet wärst, zum Beispiel, weil deine Einkünfte zu Beginn deiner Tätigkeit noch unter dem Grundfreibetrag liegen. In der Regel ist es aber schwierig, den Moment zu erwischen, wo deine Einkünfte den Grundfreibetrag übersteigen. Wenn du diesen Moment versäumst, steckst du schon in der Zwickmühle. Du hast nämlich keine Lust mehr, deine steuerlichen Angelegenheiten anzugehen, weil du bereits erhebliche Steuernachzahlungen befürchtest.

Unter dem Blogartikel: 3.5. Der Gründungsfragebogen führe ich dich Schritt für Schritt durch den Fragebogen. Damit sollte es eigentlich ein Kinderspiel sein.